Erstellt: Montag, 24. Februar 2020

Volleyball: Spielbericht STV Staufen vs. STV Rupperswil

Die Volleyballsaison neigt sich bereits dem Ende zu. Unsere Volleyballer/Innen stecken dabei mitten im Abstiegskampf. Das macht das Duell mit dem Tabellenersten Rupperswil nicht gerade einfacher. Können die Staufner dem Druck standhalten?

Im ersten Satz versuchten die Staufner ins Spiel zu finden, scheiterten aber an dieser Aufgabe. Rupperswil zeigte warum sie an der Tabellenspitze stehen und entschied den ersten Satz für sich. Nun war eine klare Reaktion gefragt der Staufner, sonst würde das nichts mit der Überraschung heute Abend.
Und diese Reaktion kam tatsächlich. Nach verschiedenen Wechsel in der Aufstellung fand das Team besser ins Spiel und konnte nun offensive Akzente setzen. Trotz grosser Gegenwehr von Rupperswil konnte der zweite Satz gewonnen werden. Der schlechte Start war vergessen, neue Hoffnung wurde geschöpft und mit vollem Elan ging es in Satz Nummer drei.

Never change a winning Team war dann das Motto für den dritten Satz. Die Staufner machten da weiter wo sie aufgehört hatten und punkteten fleissig weiter. Sie konnten die Führung sogar bis auf 12:8 ausbauen. Rupperswil wurde so sogar zu einem Time out gezwungen, was für die Qualitäten der Staufner in dieser Phase des Spiels spricht. Doch sollte man einen Tabellenleader niemals zu früh abschreiben. Rupperswil zeigte noch einmal seine ganze Klasse und konnte den dritten Satz tatsächlich für sich entscheiden. Ein Schock, die gute Leistung wird am Ende doch nicht belohnt. Können die Staufner mental umschalten und einen fünften Satz erzwingen?

Auf den vierten Satz wurden noch einmal frische Kräfte mobilisiert. Dies soll noch einmal einen Schub und neue Dynamik in die Mannschaft bringen. Die starke Offensive von Rupperswil erwies sich aber als sehr schwierige Aufgabe, die Eigenfehler häuften sich und in der Offensive waren die Akzente schlicht und einfach zu wenig gefährlich. So ging auch der vierte Satz an den Tabellenleader was gleichzeitig den Sieg für die Rupperswiler bedeutete.

Der Trainer der Staufner, Pascal Viau, meinte dazu: „Vergleicht man die Stärken des  Gegners mit unserer  ist das Resultat 1:3 in Ordnung. Jedoch ist die Gefahr des Abstieges eminent und es kommt jetzt sehr auf die letzten zwei Spiele an.“

Die Lage spitzt sich mit dieser Niederlage weiter zu. Mit sechs Punkten Rückstand auf den fünften Platz müssen die Staufner zwingend beide Spiele gewinnen, sonst müssen sie den Abstieg in Kauf nehmen. Schaffen es die Staufner doch noch die Kurve zu kratzen? Wir sind gespannt.

Autoren: Pascal Viau/Dominic Bohler

Erstellt: Montag, 05. März 2018

Die Jugi am 25. Hypi Unihockey Turnier

Am 03. & 04. März 2018 fand das 25. Hypi-Unihockey Turnier in Möriken-Wildegg statt. Die Jugi Staufen (Knaben und Mädchen) nahm mit insgesamt sechs Mannschaften an diesem Turnier teil und erzielte dabei ausgezeichnete Resultat.

 

Ganz zur Freude des mitgereisten Anhanges, konnte in den Kategorien Mädchen U10, Mädchen U13 und Knaben U13 jeweils der Sieg errungen werden. Wir gratulieren allen Teams für die hervorragenden Leistungen und wünschen weiterhin viel Spass beim Sport.

 

Die kompletten Ranglisten sind auf der Website des KTVL abrufbar.